Wie eine Brennstoffzelle funktioniert

Funktionsweise der PEM Brennstoffzelle

Polymer-Elektrolyt-Membran Brennstoffzellen auch bekannt als Proton Exchange Membrane Brennstoffzellen (PEM)

Eine PEM-Brennstoffzelle ist ein elektrochemischer Wandler, in dem sich Wasserstoff und Sauerstoff in einem kontrollierten elektrochemischen Prozess verbinden. Aus dieser Verbindung können Strom und Wärme gewonnen werden – im Betrieb entsteht als einzige Emission eine geringe Menge warmes, sauberes Wasser. Schadstoffe entstehen nicht.

Der elektrochemischen Prozess wird in nachfolgendem Video vorgestellt und in nachfolgender Grafik veranschaulicht.

Saubere Stromerzeugung:

  • Keine Abgase
  • Hohe Effizienz
  • Geringe Geräuschentwicklung
  • Keine Vibration
  • Off-grid Stromversorgung